Solistinnen und Solisten

Carmen Seibel, Alt

Carmen Seibel studierte bei Prof. Ulrike Sonntag an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart und legte ihren Bachelor und Master in Konzertgesang sowie den Master Oper ab. 2015 schloss sie ihr Studium mit Auszeichnung ab.

Die deutsche Mezzosopranistin war von der Spielzeit 2015/16 bis 2016/17 Mitglied des Internationalen Opernstudios Zürich, wo sie u.a. als Flora in Verdis La Traviata, als Mao in Rihms Die Hamletmaschine, als Alcina in Haydns Orlando Paladino und als Hauptfigur Flora in Jonathan Doves Kinderoper Das verzaubete Schwein zu sehen und hören war.

In der Spielzeit 2016/17 sang sie sowohl die Rolle des Jakob in der Kinderoper Gold von Leonard Evers als auch die Rolle der Nérine in der französischen Barockoper Medée von Charpentier unter der musikalischen Leitung von William Christie und der Inszenierung von Andreas Homoki. Außerdem übernahm sie die Hauptrolle der Concepciòn in Ravels L’heure espagnol.

Auch im Konzert- und Liedfach ist sie im In- und Ausland eine gefragte Solistin, wie u.a. 2012 beim Rheingau Musik Festival. Im März 2017 sang sie mit dem Orchestre de la Suisse Romande unter Jonathan Nott Schuberts Messe Nr. 6 in Es-Dur, welche im Schweizer Radio übertragen wurde.

In der Spielzeit 2017/18 wird Carmen Seibel als Gast am Landestheater Salzburg die Rolle der Niklausse / Muse in Hoffmans Erzählungen von Offenbach übernehmen.

Auftritte mit dem Basler Bach Chor:
2018: Paulus